header schule arduinna erlebnistouren

Drei Heiligtümer für drei weise Frauen

200.000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Nordeifel

Eingebettet in die fruchtbare Landschaft der Kalkeifel liegen drei schön restaurierte Tempel aus der gallorömischen Epoche, die von der Verehrung einer geheimnisvollen Göttinnendreiheit, der Matronen, zeugen. 

Auch wasserbaulich haben die Römer hier eindrucksvolle Spuren hinterlassen, führt doch die römische Eifelwasserleitung samt Aquädukt und Brunnenstuben von hier aus nach Köln. Dass die Gegend zwischen Münstereifel und Nettersheim noch sehr viel früher besiedelt war, davon zeugt die sagenumwobene Kakushöhle, in der Werkzeuge des Neandertalers und der nächstälteren Menschenform, des Homo erectus, gefunden wurden. Klar, dass auch Kelten und Franken hier Wohnung genommen haben. Genauso klar, dass ein reicher Sagenschatz bis heute die uralten Plätze umgibt.

Mit dem Rad lassen sich die verschiedenen Orte gut erreichen, zumal Anbindung an die Bahnlinie Köln-Trier gegeben ist. Mehrere ausgearbeitete und erprobte Wanderungen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Ortsbindung: Nettersheim, Urft
Zielgruppe: gemischte Erwachsenengruppen, Frauengruppen
Programmdauer: ganztägig